Blog

Aktuelle Informationen
Änderung im Vorstand und DSGVO | 29.05.2018

Am 1. März 2018 ist satzungsgemäß Herr Bernd Saufhaus qua Amt als neuer Schulleiter der ... mehr

Mitgliederversammlung 17. März 2017
mit Vorstandswahlen | 19.03.2017

Am Freitag, 17.03.2017, fand in Raum 17 der Erasmus-Kittler-Schule die diesjährige ordentliche ... mehr

VFFB Jubiläumsfeier
30 Jahre VFFB | 11.07.2016

Zur Jubiläumsfeier am 22. September in der Erasmus-Kittler-Schule sind alle Vereinsmitglieder ... mehr

weitere Einträge
Kategorien

Das „i-Office“ – Was wir nicht haben, bauen wir selbst!

3.07.2014

Die Klasse 10TPD0 der EKS ist stolz auf ihr „i-Office“

Erneut hat der Förderverein mit einer Finanzspritze dazu beigetragen, dass ein Schülerprojekt erfolgreich umgesetzt werden konnte. Hier ein Bericht unseres Kollegen Erich Grieger vom 2. Juni 2014:

Die Auszubildenden zum Technischen Produktdesigner/in der Erasmus-Kittler-Schule haben in Kooperation mit der Peter-Behrens-Schule einen mobilen Lehrerarbeitsplatz gebaut. Der Technische Produktdesigner ist ein erst drei Jahre alter Beruf; er ist eine Weiterentwicklung aus dem „Technischen Zeichner“.

Das „i-Office“ bietet die Möglichkeit Unterrichtsutensilien zu verstauen und elektronische Geräte wie Beamer und Laptop anzuschließen.
Das Bauen des „i-Office“ hat zum Ziel, den Schülerinnen und Schülern den gesamten Entwicklungsprozess eines Projektes sowie Werkstatterfahrung, nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch näher zu bringen. In Kleingruppen erarbeiten die Schülerinnen und Schülern insgesamt drei Modelle mit ähnlichen Funktionen, aber unterschiedlichem Design. Der beste Entwurf wird nach einer Präsentationsphase ausgewählt und gebaut.
Dabei ist nicht alleine das Einhalten des Budgets von 300 Euro die Herausforderung. So führten die Schülerinnen und Schüler zunächst ein Briefing mit ihren „Kunden“ – den Lehrerinnen und Lehrern – erstellten dann ein Lasten- und Pflichtenheft, machten sich Gedanken über Materialien und Design bis hin zur praktischen Umsetzung in der Holzwerkstatt der Peter-Behrens-Schule.
Das sehenswerte Endergebnis ist nun in den Klassenzimmern und auf den Gängen der Erasmus-Kittler-Schule zu bestaunen.
Ausdrücklich bedanken will sich die Klasse 10TPD0 bei Herrn Graulich, der sie bei der Arbeit in der Holz-Werkstatt der Peter-Behrens-Schule unterstützt hat sowie beim Förderverein der EKS, der die finanziellen Mittel zur Verfügung stellte.


Kategorien: VFFB, Projekt